Zeit totschlagen, aber leise!

9gag, tumblr, Buzzfeed – kennt man. Wenn ihr euch mal woanders die Zeit relativ sinnfrei und vor allem unauffällig vertreiben wollt, sollten die Seiten ohne plötzlich losbrüllende Audios auskommen. Hier ein paar Link-Tipps für stille Prokrastinierer.

MRKL a.k.a. Hipstermerkel

Wie hip(ster) Angie Merkel wirklich ist, seht ihr auf diesem tumblr-Blog. Dreiecke, Pop Art, Vintage Style – „HIPSTERMERKEL“ hat die nötige Street Credibility für Berlin.

Texte schreiben mit Shakespeare und Poe

Auf Google Docs kann man gemeinsam mit anderen Nutzern ein Dokument bearbeiten. Wie es ist, wenn plötzlich William Shakespeare eure Texte korrigiert und Edgar Allan Poe seinen Senf dazu gibt, könnt ihr auf dieser Seite ausprobieren. Google wirbt mit diesem Gag für seine Anwendungen, zu denen neben Gmail und Drive eben auch Google Docs gehört.

Hier ein kleiner Einblick:

Writing with famous storytellers on Google Docs. #Shakespeare reminds me of good manners. #GoneGoogle

A post shared by Helena (@fiftyhenz) on

Mit dem Aal ins Gesicht

Manchmal will man einfach jemanden mit einem Aal verprügeln. Ihr nicht? Oh doch, ihr wisst es nur noch nicht. Probiert es mal auf eelslap.com aus und zieht dem jungen Herrn einen schleimigen Aal übers Gesicht. Aber bitte nicht nachmachen. Im Real Life kommt ihr nicht so schnell wieder aus der Nummer raus!

Kreuz-Klonen für Anfänger

Wer mir auf Instagram folgt, weiß um meinen schweren Verlust: Zwei meiner Pokémon-Spiele für den Game Boy haben neulich den Geist aufgegeben. Fare thee well, my complete Spielstand mit 251 Pokémon. Kreiere ich mir halt neue Pokémon auf pokemon.alexonsager.net!

Vom Kreis zum Koala

Auf koalastothemax.com seht ihr erstmal nur einen großen grauen Kreis. Wenn ihr mit dem Mauszeiger über den Kreis geht, teilt der sich in vier kleinere Kreise. Wenn ihr einen der Kreise mit dem Cursor berührt, werden daraus wieder vier kleinere Kreise. Das geht so weiter, bis… probiert’s aus!

„…lebt er noch?“

Bleiben wir beim Thema Tiere. Wenn ihr (wie ich) zu den Leuten gehört, die den halben Film lang einem toten Wellensittich hinterhertrauen, dann ist diese Seite euer neuer Ratgeber für den nächsten Kinobesuch. Hier könnt ihr erfahren, welches Schicksal die Tiere in über 700 Filmen ereilt. Spart euch die Taschentücher und euren Mitguckern ellenlange Trauerreden für das verstorbene Tier.

Virtuell reisen

Macht euch auf eine digitale Weltreise mit mapcrunch.com. Die Seite wählt zufällig einen Ort auf Google Street View und gibt euch die Möglichkeit, dort einen digitalen Spaziergang zu unternehmen. Unter Optionen könnt ihr das Gebiet eingrenzen und euch zwischen Außen- und Innenansichten entscheiden. Momentan habt ihr 55 Länder zur Auswahl, unter anderem Brasilien, Taiwan und Lettland.

Mit Mapcrunch mal kurz nach Lettland abhauen.

Mit Mapcrunch mal kurz nach Lettland abhauen. (C) Mapcrunch/ Google Street View

Und wenn euch alles zu viel wird…

…dann weg mit dem Mist. Die Kraft des Weiß, des Schwarz, des Wegwerfens. Auf clicktoremove.com.

 

Nächste Woche dann die Fortsetzung: „Zeit totschlagen, aber hart!“ Dann gibt’s kein Entkommen mehr vor Songs und Geräuschkulissen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s